Bisher haben wir bei unseren Bartschneider-Vergleich einige große Marken kennengelernt, die durchweg eine hohe Qualität aufwiesen. Zu den bekannten Herstellern gehört auch die japanische Panasonic K.K., die insbesondere mit ihren elektrischen Rasierern sich einen international großen Namen gemacht hat. Panasonic Bartschneider sind ebenfalls dazu geeignet, einen Männerbart zu stutzen oder für eine eindrucksvolle Kurzhaarfrisur zu sorgen. Wir stellen Ihnen nachfolgend die Vorzüge dieses Labels dar und sind auch selbst gespannt, ob diese Geräte unseren Erwartungen entsprechen.

Unsere Empfehlungen und Bestseller:

Panasonic HSM ER-DGP82
  • Profi-Haarschneider: Verbesserter Nachfolger der Bestseller ER-GP80 & ER-1611: Die neue Carbon/Titan-Beschichtung des Schermessers reduziert Reibung...
  • Optimierte Karbonfaser-/Titan-beschichteten "X-taper Blade"-Schermesser halten das Haar beim Schneidevorgang sanft aber sicher für einen...
Panasonic ER-DGP72 Profi-Haarschneidmaschine, Nachfolger des ER-1611,...
  • Der verbesserte Nachfolger des meistverkauften Profi Haar und Bartschneiders ER1611
  • 45º scharfe Klinge sorgt für einen gleichmäßigen, präzisen Schnitt
Panasonic Premium Bartschneider ER-SB60, 19 Längeneinstellungen,...
  • Professionelle Klingen
  • Einstellrad mit 19 Schnittstufen von 1-10 mm
Panasonic Premium Bartschneider ER-SB40 mit 19 Längeneinstellungen,...
  • Geschwindigkeit Leistungsstarker Linearmotor für präzises Arbeiten
  • Neues Klingendesign Eng anliegende Barthaare werden dank der tiefen Zacken aufgestellt und somit noch effizienter erfasst
Panasonic Bartschneider ER-GB96 mit kammförmigem Klingendesign, mit...
  • Hautfreundlich: Dank des leistungsstarken High Torque Motors können Sie schonend und leicht Ihren Bart trimmen- gleichmäßig ohne Reißen und Ziepen
  • Innovativ: Mithilfe der kammförmigen Klingen und des 30mm-Aufsatzes wird besonders langer Bart kinderleicht präzise gestylt
Panasonic ER-GB80 Bart-/ Haarschneider mit 39 Schnittstufen,...
  • 3-in-1 Trimmer geeignet das Kürzen von Bart, Kopf- und Körperhaaren und das Styling von Konturen (mit dem Detailtrimmer)
  • 3 Kammaufsätze: für das Trimmen vom Bart (1-10mm), für die Haare (11-20mm) und die Körperbehaarung (ca. 1,5mm)

Warum sind Panasonic Bartschneider empfehlenswert?

Auf dem Markt werden die vielfältigsten Barttrimmer angeboten. Jeder stellt sich hier wahrscheinlich die Frage, welches Gerät für mich am besten geeignet ist. Bei Panasonic handelt es sich um einen traditionellen japanischen Elektronikhersteller, der in vielen Bereichen sehr erfolgreich ist. Das 1918 gegründete Unternehmen ist sehr stark in der Unterhaltungselektronik vertreten. Aber auch Haushaltsgroßgeräte gehören zum Produktportfolio. Tendenziell erreichen diese Produkte bei Tests durchschnittlich immer hohe Bewertungen. Bei den Kleingeräten konnten dagegen die Nass-Trocken-Rasierer sehr gut abschneiden. Nachfolgend möchten wir diese Panasonic Bartschneider etwas näher beleuchten.

Was zeichnet die Panasonic Bartschneider aus?

Optisch präsentieren sich die Panasonic Bartschneider in einem nach unten konisch zulaufenden Kunststoffgehäuse. Viele andere Markenhersteller unterscheiden sich deutlich von diesen Formen. Auffällig ist immer der breite Kammaufsatz, der allgemein etwas wuchtig wirkt. Andererseits sind die Gehäuseabmessungen sehr kompakt und kurz gehalten. Ein weiteres äußerliches Unterscheidungsmerkmal ist die Tatsache, dass Panasonic seine Bartschneider nicht nur im traditionellen Schwarz anbietet, sondern auch in Silber oder Blau. Wie auch bei vielen anderen Herstellern finden wir mittig auf der Vorderseite den Ein-Aus-Schalter. Die Schnittlänge kann über ein großes Drehrad individuell eingestellt werden. Zunächst sind sämtliche Panasonic Bartschneider akkubetrieben und absolut wasserdicht. Wie auch schon die bewährten Nass-Trocken-Rasierer, können die Bartschneider unter fließendem Wasser auf einfache Weise gereinigt werden. Der Einsatzzweck ist recht breitgefächert. Mit diesen Geräten können wir den 3-Tage-Bart, Vollbart oder Schnurbart nach eigenem Belieben stutzen. Auch als Haarschneider lassen sich die Trimmer einsetzen. Die Geräte liegen sehr gut in der Hand und haben auch ein entsprechendes Eigengewicht, was auf eine gute Verarbeitungsqualität hinweist. Richtig stylisch finden wir den ER-GB40 im silber-blauem Design, der auch zugleich über eine attraktive Ladestation verfügt.

Welche Ausstattungsmerkmale bieten die Panasonic Bartschneider noch?

Hochmoderne LED- oder LCD-Anzeigen sowie eine Touch-Screen-Kontrolle haben wir bei den Panasonic-Trimmern vergeblich gesucht. Jedoch scheinen diese Techniken auch nicht wirklich erforderlich zu sein. Über das o.g. Drehrad lassen sich 14 Schnittstufen von 1 bis 20 mm individuell einstellen. Schön ist, dass jede Stufe deutlich einrastet und auch in der Stufe verbleibt, selbst wenn wir den Trimmer etwas fester andrücken. Schön gelöst ist auch das sogenannte Anti-Scattersystem. Hierbei wird das unkontrollierte Herabfallen des rasierten Haars verhindert und im Kamm festgehalten. Die Geräte sind mit erstklassigen Edelstahlklingen versehen, auf die der Hersteller 3 Jahre Garantie gibt.

Welche Besonderheiten sind beim Betrieb der Panasonic Bartschneider zu beachten?

Zu den Besonderheiten der Panasonic Bartschneider gehört die flexible Betriebsweise per Akku und/oder per Netzbetrieb. Im Lieferumfang ist das Netzladekabel dabei, welches nicht nur die eingebauten Akkus wieder auflädt, sondern zwischendurch auch als Netzanschluss benutzt werden kann. Je nach Modell fallen die Akkulaufzeiten unterschiedlich aus. Die ER2302-Serie bietet eine Laufzeit von knapp 30 Minuten und benötigt für das Laden der NiMH-Akkus immerhin 8 Stunden. Die ER2211-Serie ist mit Lithium-Ionen-Akkus bestückt und kommt auf eine Laufzeit von 50 Minuten, wobei das Gerät schon wieder nach 1 Stunde aufgeladen ist. Andere Modelle benötigen für eine Laufzeit von 50 Minuten wiederum 8 Stunden Ladezeit. Die lange Ladezeit einiger Modelle kann durchaus als kleiner Nachteil empfunden werden.

Wie sieht es mit dem Lieferumfang aus?

Je nach Modell sind hier auch noch entsprechend lange Kammaufsätze verfügbar. Ein Steckernetzteil für den kombinierten Akku-Netzbetrieb ist ebenso dabei, wie eine ausführliche Bedienungsanleitung. Beim Top-Modell ER-GB40 ist auch eine praktische Ladestation dabei. Es ist übrigens der einzige Trimmer, der ausschließlich über seine Akkus betrieben werden kann. Für 50 Minuten Laufzeit benötigen die Akkus 8 Stunden Ladezeit.

Fazit:

Panasonic hat uns mit seinen Bartschneidern insoweit überzeugt. Bei der Optik gibt es nichts zu bemängeln. Die Geräte liegen sehr gut in der Hand und lassen sich millimetergenau führen. Auch wenn diese Geräte nicht über High-Tech-Anzeigen und Touchsreen-Tasten verfügen, sind alle Funktionen sehr einfach einstellbar. Je nach Modell stehen unterschiedlich viele Schnittlängen zur Auswahl. Auch die Aufsteckkämme können je nach Bedarf ausgewechselt werden. Die meisten Trimmer von Panasonic können sowohl per Akku als auch per Netzkabel betrieben werden. Wenn wir uns für einen reinen Akkubetrieb entscheiden, bleibt die lange Ladezeit von rund 8 Stunden als kleiner Wehrmutstropfen zurück. Positiv ist dagegen die leichte Reinigung der Geräte. Sie können einfach unter fließendes Wasser gehalten werden. Auch in Bezug auf die Schnittqualität waren wir von den hochwertigen Edelstahlklingen positiv überrascht. Preislich liegen die Panasonic Bartschneider im guten Mittelfeld. Der Einstieg beginnt bei knapp 40 Euro, die Obergrenze liegt bei knapp 70 Euro. Insgesamt können die Panasonic Trimmer mit ihrer Leistung empfohlen werden.


<< zum Bartschneider Test / Vergleich 2023

<< zum Amazon Bartschneider Bestseller